2.b.3. Was ist Zeit, ihre Geschwindigkeit und Definition

Die Definition Zeit oder das Konzept der Zeit in der Philosophie umfasst nicht nur Unterschiede in der Wahrnehmung der Zeit absolut oder real Zeit, sondern auch reale Unterschiede in der Geschwindigkeit der persönlichen Zeit.

Wie ich schon vorher darüber gesprochen habe, was ist Zeit, kann auf gewisse Weise die Vision dieser neuen Zeittheorie mit der Definition der Zeit der subjektiven Akzeptanz der klassischen Konzepte der Zeit verwechselt werden. Aber in diesem Fall handelt es sich nicht um die unterschiedliche Wahrnehmung der Zeit absolut oder real Zeit, sondern um reale Unterschiede in der Geschwindigkeit der persönlichen Zeit.

Für die anderen gibt es sicher keinen Unterschied zwischen der einen Realität und einer anderen, weil jede für den Einzelnen eine eigene Bedeutung hat. Das Interessante dieser größeren Definition Zeit liegt darin, dass uns allen dasselbe passiert und es daher gut ist, zu unterscheiden in der Annahme, dass es richtig ist.

Schauen wir uns ein paar konkrete Beispiele an, die wir fast alle kennen,
Beispiele über die Wichtigkeit der Liebe in der Theorie und Philosophie der Zeit:

  • Ein Messer fällt

    In diesem Fall kann man viel schärfer die Änderung des Zeitstrahls, der Geschwindigkeit der Zeit in Bezug auf die Zeit absolut oder real Zeit oder ihre Beschleunigung oder Verlangsamung beobachten. Es geht nicht mehr darum, zu vermeiden, dass ein Glas bricht, sondern zu vermeiden, dass wir uns verletzen oder dass ein paar unserer Zellen grausam sterben.

    Aus der Sicht der Philosophie der Zeit ist die Änderung der Geschwindigkeit der persönlichen Zeit das Relevante und wurde deutlich provoziert durch die Liebe zur Messerspitze, zum Boden und zu unseren Zellen und…

    Variation
    Geschwindigkeit der Zeit
    Messer in einem Schwamm

    Jedoch würde niemand, trotz des Einflusses auf das eigene Konzept der Zeit, soweit ich weiß, die Uhr ändern; auch, wenn das Messer im Boden steckt, befindet sich die Person nicht in einem anderen Jahr, einer anderen Woche oder Millisekunde als der Rest der Sterblichen. Vielleicht könnte man in der Philosophie der Zeit argumentieren, dass diese Person ein wenig älter ist, als es eigentlich der Fall wäre ohne den Fall des Messers.

    Wo sind hier die physikalischen Formeln?

    Natürlich sagt man für gewöhnlich als Außenstehender oder objektiv gesehen, dass etwas zu viel benutzt wurde oder dass eine Person ein schwieriges Leben hatte. Eine interessante Möglichkeit herauszufinden, was ist Zeit.

  • Plötzliche Lebensgefahr

    Wenn ein Unfall passiert, z. B., wenn man fällt oder ein Autounfall, dann ändert sich am Anfang die Geschwindigkeit der subjektiven Zeit, die Wahrnehmung der Zeit absolut oder beides. Wenn Todesgefahr besteht, tritt ein sehr merkwürdiges Phänomen ein.

    Das eigene Leben spielt sich wie ein Film vor den Augen in chronologischer Reihenfolge ab von der frühen Kindheit bis zur Gegenwart. Die Bilder zeigen detailliert viele der glücklichsten Momente oder die, an denen die Zeit der Liebe am deutlichsten war.

    Das Unglaublichste ist, dass der Film vielleicht nur eine Zehntelsekunde gedauert, aber irgendwie das ganze Leben beinhaltet hat. Philosophische Gedanken über die Liebe und was ist Zeit sind unvermeidbar.

    Dies ist auf der emotionalen Skala auf dem lebenswichtigen Niveau geschehen. Die Geschwindigkeit der Zeit ist angestiegen und zwar stark. Wenn wir das Licht wären (das hat jemand einmal metaphorisch erwähnt und ich halte das für real oder so etwas Ähnliches), frage ich mich, ob man sagen könnte, dass sich seine Geschwindigkeit verringert hat (da es gegensätzliche Konzepte sind die Geschwindigkeit der Zeit und die Geschwindigkeit des Raumes oder die Normalgeschwindigkeit). So bleibt der Gedanke oder das intuitive Modell der Konzepte des Raumes, der Zeit und der Geschwindigkeit intakt.

    Der Grund dieses physikalischen Phänomens, was ist die Zeit, ist klar, aber nicht so sein Zweck. Es fallen mir zwei Möglichkeiten ein: entweder als Abschied und alles ein letztes Mal erleben oder als Vorbereitung auf das, was man mit in die andere Welt nehmen möchte. Ich glaube, dass die zweite Möglichkeit wahrscheinlicher ist wegen des Gefühls, das man hat und wegen des umfangreichen Inhalts des Films und seiner perfekten chronologischen Reihenfolge.

  • Die Blase des Interesses

    Eine weitere Variante des Zeitstrahls oder der Relativität der Zeit und auch des Raumes ist, dass es manchmal so scheint, als ob sich der Raum zu einer Blase um uns herum zusammenzieht und dass uns nur das bewusst ist, was innerhalb der Blase geschieht… Welch eine Art von Bewusstsein!

    Die Blase, die jeder kennt, ist rund. Die Geschwindigkeit der subjektiven Zeit scheint verändert, aber ich weiß nicht genau wie, es könnte sein, dass die Zeit starker Beschleunigung und Verlangsamung unterliegt oder einer konstanten Beschleunigung mit einem einzigen Vektor Richtung Blasenzentrum.

  • Der Liebesakt

    Über diese Annehmlichkeit kann man viel sagen, aber hier interessiert uns nur das, was in bestimmten Momenten passiert und was uns das Zeitgefühl verlieren lässt. Es überrascht nicht, dass sich genau dieses Beispiel über die Liebe am klarsten und intensivsten auf die Geschwindigkeit der Zeit auswirkt und uns die klarste Vorstellung liefert darüber, was ist subjektive Zeit.

- - -

Hier kann man erwähnen, dass es sich um unterschiedliche Wahrnehmungen der Zeit absolut oder real Zeit oder reale Variationen der Geschwindigkeit der subjektiven Zeit handelt, die objektive Realität ändert sich überhaupt nicht. Wenn sie mit einer Geschwindigkeit der Zeit von 1-2 s/m vergeht, ist sie genau äquivalent  aus der Sicht der Mathematik mit einer Normalgeschwindigkeit von    1-0,5 m/s.

Wenn ich objektive Realität sage, nehme ich nicht an, dass sie als solche existiert. Es genügt, wenn sie als Abstraktum existiert. Wenn in diesem Sinn die Zeit und der Raum als objektive und abstrakte Konzepte absolut sind, dann muss man wohl jede Variation der Beziehung zwischen Raum und Zeit für eine Variation der Geschwindigkeit verantwortlich machen, deren Definition genau die Beziehung zwischen Raum und Zeit darstellt. Falls es in diesem Fall notwendig ist, neue physikalische Konzepte einzuführen, denke ich, dass es angebracht wäre, neue Wörter zu benutzen, damit wir uns nicht zu stark verheddern.

Andererseits könnte man auch das neue Konzept der Zeit mit der Definition der relativistische Zeit der Wissenschaft über die Moderne Physik verwechseln, vorausgesetzt man hat versucht, die Relativität der Zeit zu erklären, die sie in ihren mathematischen Gleichungen mit Beispielen über die Wahrnehmung der Zeit der Verliebten involviert haben, obwohl man später in den Formeln keine Beziehung zwischen den erwähnten Verliebten sieht. Vielleicht bezieht man sich auf eine Art griechische Liebe in einer Zeit des Pythagoras, die man bisher nicht kennt.