WAHRE GESCHICHTEN

Wie ich verstand, dass die Hölle existiert und dass sie rot ist.

Weiter unten steht eine Gruselgeschichte mit Geistern und allem Drum und Dran, wie ich entdeckte oder, besser gesagt, wie ich fühlte oder verstand, dass die Hölle existiert und dass es um ein rotes Konzept geht, das einen großen Wunsch nach Gerechtigkeit für die Feiglinge darstellt, die Schwachen grenzenlos ausnutzen.

DIE HÖLLE IST ROT

  • Es war einmal ein Techniker und wahrer Geist, der freiwillig und kostenlos kleine Arbeiten erledigte; ich dachte, er wäre dazu verpflichtet, aber ich sagte nichts. Die Zeit verging, aber die versprochene Arbeit wurde nicht gemacht. Aus irgendeinem Grund hatte ich das Gefühl, dass die Arbeit nur darin bestand, einen magischen Code zu kopieren und ihn mir zu geben; die versprochene Zeit verging und die Arbeit des Geistes glänzte vor Abwesenheit.

    Foto der Hölle

    Ich würde sagen, dass der Geist versuchte, eine wirtschaftlich unproportionale Entschädigung zu erhalten, weil Tage, Wochen und Monate vergangen waren. Es war so viel Zeit vergangen, dass es dem Geist peinlich war, mit mir darüber zu reden, aber ich bestand darauf; eher wegen der Erkundung der Situation als um den Code zu erhalten. Nach so viel Hartnäckigkeit und Geduld schaffte es der arme Geist, mir so etwas wie ein unvollständiges Blatt zu geben, in der PXP-Sprache schlecht gedruckt.

    Durch diese wahre Geschichte und Geistergeschichte verstand ich endlich etwas, was ich das ganze Leben nicht verstehen wollte: Die Hölle existiert. Es ist nicht einfach, an ein Delikt zu denken, dessen Bestrafung das ewige rote Feuer sein muss; jedoch der, der die Unwissenheit der anderen ausnützt oder versucht, sie grenzenlos auszunützen, müsste genau mit der Hölle bestraft werden, weil auch die keine Grenzen kennt.

    Gleichzeitig rechtfertigt diese wahre Geschichte und Geistergeschichte über das Tor zur Hölle, dass man Mitgefühl braucht, dass man sich nicht Auge um Auge wünscht und es nur beim Zahn um Auge lässt.

    Nebenbei gesagt, ich selbst habe den Code, den ich brauchte, in dieser wahren Geschichte selber geschrieben: zwei DIN A4 Seiten, genau die HDP-Sprache ein bisschen ausgebessert. Diese Sprache war mir bis dahin unbekannt und erschien mir übrigens ziemlich primitiv.

    Eyevilu
    Eyevilu

Obwohl es sich bei dieser Gruselgeschichte darum handelt, was die Hölle ist, stellt sie keine Ausnahme dar und für mich geht es hier einfach um einen Regelfall.

Glauben Sie jetzt bitte nicht, dass die Hölle physikalisch wirklich existiert. Die Hölle ist auch nicht rot, aber ich verstehe das Konzept und den Ärger mit den Geistern aus der wahren Geschichte, die davon handelt, wer die Hölle zum ersten Mal charakterisiert hat. Ich vermute, dass ihm irgendeine andere wahre Geistergeschichte vorschwebte…

Auf jeden Fall muss ich mich beim Geist dieser wahre Geschichten und Geistergeschichte für die Inspiration bedanken, dass ich verstanden habe, dass die rote Hölle nur ein biblisches Konzept ist und ich hoffe nicht der Ursprung für ähnliche Inspirationen zu sein.

Also, es ist eine Sache, das Gefühl zu verstehen, was die Hölle ist, und eine andere, das wirklich zu wünschen. Ein weiteres Konzept aus der Bibel und aus dem wichtigen römischen Recht bildet der Grad der Strafe, so dass man die inspirierenden Geister aus wahre Geschichten und Geistergeschichten statt sie mit dem ewigen Feuer zu bestrafen, sie ins Fegefeuer schicken könnte für die nächsten paar Millionen absoluten Jahre. Damit sie es lernen!

Also, es gibt die Hölle und sie ist rot. Gibt es noch Skeptiker?