ERFUNDENE GESCHICHTEN UND FABEL

Diese Gute-Nacht-Geschichte möchte den Kindern vorrangig beibringen und sie überzeugen, dass man die Tastatur des Computers beschädigen oder zerstören kann, wenn man wild auf ihr rumhackt.

Weil es sich um eine belehrende Geschichte handelt, die den Kindern etwas Wichtiges und ein paar Nebensächlichkeiten vermitteln will, kann man sie als Moralgeschichte einordnen.

Bitte beachten Sie, dass der Stil dieser Fabeln einfach, mit kurzen Sätzen und ziemlich einfachen Ideen gehalten ist, wie zum Beispiel, aufpassen, Sachen zerstören, reparieren, verärgert und technische Zusammenarbeit.

Diese wahre Geschichte dieser Fabel erzählt von zwei Jungen, die schlecht mit der Tastatur umgingen und man es ihnen nicht austreiben konnte.

Die Geschichte ist mit Bildern aus der realen Welt ausgestattet und man kann darauf erkennen, dass sich die Kinder mit dem Spiel Pac-Man sehr amüsieren, unglücklicherweise mit dem Computer. Beim Spielen hat man schon immer am Besten gelernt.

Diese Fabel für Kinder beschreibt auf einfache Weise die soziale Funktion der Techniker.

 

DIE FABEL VON PISI

Es war einmal in Kalifornien an der Westküste Amerikas,
wo eine Schaffamilie lebte.
Der Vater hieß Muto und die Mutter Schaaf.
Sie hatten so viele Schafkinder,
dass sie nicht genau wussten wie viele.

Eines Tages dachte der Vater Muto,
dass es eine gute Idee wäre, einen Computer
 zu kaufen, damit die kleinen Schafe
mit dem Pac-Man spielen konnten.

Als sie ihn nach Hause brachten,
fingen die Schafe an zu spielen und es gefiel ihnen sehr.
Sie nannten den Computer Pisi und sie mochten ihn so sehr,
dass sie immer lange in der Schlange standen,
um damit zu spielen.
Wenn ein Schaf mit dem Spielen fertig war,
stellte es sich hinten an, um noch einmal zu spielen.

Kinder spielen auf dem Computer

Aber sie gingen mit Pisi sehr grob um,
sie drückten sehr stark auf die Tasten
und immer spielten sie Pac-Man,
Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat.
Pisi war schon sehr gelangweilt und verärgert,
weil die Schäfchen nicht
auf ihren Vater und ihre Mutter hörten.
Diese sagten ihnen, die Tasten sanft zu drücken,
zart und liebevoll und dass sie Pisi
auch mal ausruhen lassen müssten.

Bis eines Tages, als Muto
und Schaaf den Tisch gedeckt hatten zum Essen,
sie die Schäfchen zum Essen riefen, aber keines kam.
 Sie riefen noch einmal, aber als keines erschien,
fingen sie an zu suchen.
 Weil sie sie nicht finden konnten, begannen sie,
sich Sorgen zu machen.

Plötzlich sah Schaaf Pisi an und bemerkte,
dass sie von alleine lief.
Muto näherte sich dem Bildschirm und sah,
wie das Pac-Man
 die Schäfchen fraß und sie in eine Diskette legte.

Daraufhin bemerkte er,
dass auf jeder Diskette ein Schäfchen war.
Also nahm er alle Disketten heraus und rief einen Techniker,
 um Pisi reparieren zu lassen.

Kinder spielen pacman im PC

Der Techniker sagte,
dass die Schäfchen die Tasten sehr stark gedrückt hatten
und dass Pisi zu lang gelaufen war ohne Pause,
aber es war nicht schlimm und er reparierte sie.

Ab dann behandelten die Schäfchen Pisi sanft,
spielten Sokoban, Schach und viele andere Spiele.
Außerdem ließen sie sie auch immer wieder ausruhen.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
Und die Moral von der Geschicht’,
misshandle deinen Computer nicht.

 

Und jetzt…
Ab ins Bett